UET Dancers

8 Turnerinnen, die im Jahr 2000 am Kindermaskenball...

...eine Choreographie zu dem damaligen Welthit "Baby One More Time" aufführten, waren der erste Show Act der UET Dancers. Betreut wurden sie schon damals von Trainerin Doris Rupp (ehem. Mühlgassner), die selbst komplett neu in ihrer Rolle war. Astrid Mühlgassner war eine Tänzerin der Truppe. Ab dem Herbst 2000 gab es ein regelmäßiges Training, eine weitere Anfängergruppe wurde ins Leben gerufen. 2001 wurde der erste Erfolg bei einem Wettkampf gefeiert. Die Gruppe nannte sich "Ice-Flash", Akrobatik war zu Beginn immer ein wichtiger Baustein der Choreographien.

(to be continued...)

(2014) 10 Jahre Nacht des Tanzes - ein Rückblick

2005 wird die erste Nacht des Tanzes veranstaltet, damals noch unter dem Titel "Abschlussfest Show Dance & Rhythmische Gymnastik". Bereits damals sind unter den 25 gezeigten Beiträgen auch Sieger der European Masters mit dabei. Als Abschluss wird auch 2005 schon ein Beitrag mit allen fortgeschrittenen Tänzern gemeinsam gezeigt, der "Miami Nights Megamix" wurde als Beitrag für das Nikoloturnen 2004 einstudiert und wird beim Abschlussfest noch einmal gezeigt.

2006 wird der Name "Nacht des Tanzes" eingeführt, das große Abschlussmedley wird erstmals extra für die Nacht des Tanzes einstudiert und wird zur liebgewonnenen Tradition bei allen TänzerInnen.

2007 ersetzt der Untertitel "Abschlussgala" das bisher verwendete "Abschlussfest".

2009 gibt es erstmals ein professionell gedrucktes Programmheft. Das Michael Jackson Medley "Beat it up to 5" wird 2 Tage nach dessen Tod zur Hommage an einen großen Künstler und damit zu einem der Medleys, an die man sich noch lange erinnert.

2011 findet die Nacht des Tanzes erstmals im Schloss Esterhazy statt. Die Veranstaltung ist so gut besucht, dass der Saal bis auf den letzten Platz gefüllt ist. Deshalb werden ab 2012 zwei Vorstellungen getanzt, außerdem werden im Vorfeld Platzkarten vergeben.

2012 gibt es bei der Nacht des Tanzes erstmals über 30 Choreographien zu sehen. Das Medley "Gebt 8, Piraten, Joho!" bleibt beim Publikum vor allem durch die Darstellung des Piratenschiffs durch alle Tänzer gemeinsam in Erinnerung. Das Plakat der Nacht des Tanzes wird nun auch professionell gedruckt.

2013 kehrt die Nacht des Tanzes wieder zurück ins Kulturzentrum Eisenstadt. Die UET Dancers überraschen wieder mit neuen Ideen: im Medley "Clap 9" wird ein Teil der Choreographie nur vom Klatschen des Publikums bzw. von der von den TänzerInnen selbst erzeugten Percussion begleitet.

2014 wird bereits die 10. Nacht des Tanzes gefeiert. Mit dabei sind wieder zahlreiche preisgekrönte Tanzbeiträge, unter anderem der Beitrag "Drowning House" der Gruppe Ice-Flash Extended, der beim Austrian Dance Cup mit dem Preis für die beste Choreographie ausgezeichnet wurde, sowie Marie Zechmeister mit ihrem Solo "Daisy Chains", die den Sieg bei den European Championships ertanzte. Auch das 10. Medley aller fortgeschrittenen TänzerInnen wird extra für dieses Jubiläum einstudiert.

Auszeichnungen

Sonderpreis für die beste Choreographie für Ice-Flash Extended beim Austrian Dance Cup 2014.
Sonderpreis für das Future Talent für Genet Glass bei den Austrian Open 2016.
Sonderpreis für Ice-Flash beim Ballettwettbewerb 2013.

37 Sonderpreise bei Bgld. Landesmeisterschaften, darunter 2007 bis 2013 und 2015 immer die beste Choreographie.

Unzählige Stockerlplätze bei österreichischen Wettkämpfen seit 2001.

Internationale Top-Ergebnisse:
DSWF 2017 - Gruppe SDZ5 "Exit the Cave" - 1. Platz
DSWF 2017 - Gruppe Danceaholic - 3. & 8. Platz
DSWF 2017 - Gruppe Sisters2dance - 4. Platz
DSWF 2017 - Evi Paeck & Marie Zechmeister - 4. Platz
DSWF 2017 - Stephanie Török & Marie Zechmeister - 4. Platz
DSWF 2017 - Naima Langenberger & Nina Leitner - 4. Platz
DSWF 2017 - Gruppe SDZ6 "Rainbow" - 4. Platz
DSWF 2017 - Emilia Fritz - 5. Platz
DSWF 2017 - Lara Strubreiter - 5. Platz
DSWF 2017 - Laura Herdits - 6. Platz
DSWF 2017 - Gruppe Seven Stars - 6. Platz
DSWF 2017 - Gruppe SD5 - 6. Platz
DSWF 2017 - Jana & Tanja Biocanin - 6. Platz
DSWF 2017 - Marlies Franta - 8. Platz
DSWF 2017 - Genet Glass & Achim Himmelbauer - 8. Platz
DSWF 2017 - Genet Glass - 8. Platz
DSWF 2017 - Ines Artner & Magdalena Mayer - 8. Platz
DSWF 2017 - Tanja Biocanin - 8. Platz
DSWF 2017 - Stephanie Török - 11. Platz
DSWF 2017 - Achim Himmelbauer - 17. Platz
DSWF 2017 - Martha Schläffer - 22. Platz
DSWF 2017 - Marie Zechmeister - 23. Platz (A Liga)
DWC 2017 - Jana & Tanja Biocanin - 23. Platz
DWC 2017 - Gruppe SDZ6 "Rainbow" - 25. Platz
DWC 2017 - Gruppe SDZ5 "Exit the Cave" - 30. Platz
ECS 2017 - Tanja Biocanin - 1. Platz
ECS 2017 - Jana & Tanja Biocanin - 1. Platz
ECS 2017 - Genet Glass - 1. Platz
ECS 2017 - Marlies Franta - 1. Platz
ECS 2017 - Marie Zechmeister - 2. & 6. Platz
ECS 2017 - Achim Himmelbauer & Genet Glass - 2. Platz
ECS 2017 - Sophia Fenk - 2. & 5. Platz
ECS 2017 - Emilia Fritz - 2. Platz
ECS 2017 - Evi Paeck & Marie Zechmeister - 2. Platz
ECS 2017 - Gruppe Danceaholic - 2. & 5. Platz
ECS 2017 - Gruppe Seven Stars - 4. Platz
ECS 2017 - Gruppe SDZ5 "Exit the Cave" - 4. Platz
ECS 2017 - Achim Himmelbauer - 6. Platz
ECS 2017 - Mona-Marie Rössler - 6. Platz
ECS 2017 - Laura Herdits - 8. Platz
ECS 2017 - Gruppe SD5 - Teilnahme
ECS 2017 - Lena Wind - Teilnahme
DSWF 2016 - Tanja Biocanin - 2. Platz
DSWF 2016 - Genet Glass - 2. Platz
DSWF 2016 - Marie Zechmeister - 2., 3., 6. & 14. Platz
DSWF 2016 - Evi Paeck & Marie Zechmeister - 4. Platz
DSWF 2016 - Gruppe SD5 - 5. Platz
DWC 2016 - Genet Glass - 7. Platz
DWC 2016 - Marie Zechmeister - 8. & 23. Platz
DWC 2016 - Achim Himmelbauer - 9. Platz
DWC 2016 - Lena Wind - 10. Platz
DWC 2016 - Tanja Biocanin - 14. Platz
DWC 2016 - Project XL - 18. Platz
ECS 2016 - Tanja Biocanin - 1. Platz
ECS 2016 - Genet Glass - 1. Platz
ECS 2016 - Marie Zechmeister - 1. & 5. Platz
ECS 2016 - Gruppe SD5 - 2. Platz
ECS 2016 - Danceaholic - 3. Platz
ECS 2016 - Christina Karall - 3. Platz
ECS 2016 - Sophia Fenk - 4. Platz
ECS 2016 - Magdalena Mayer - 4. Platz
ECS 2016 - Marlies Franta - 5. Platz
ECS 2016 - Evi Paeck & Marie Zechmeister - 5. Platz
ECS 2016 - Seven Stars - Teilnahme
ECS 2016 - Lena Wind - Teilnahme
ECS 2016 - Emilia Fritz & Sophie Stipsits - Teilnahme
ECS 2016 - Anna-Marie Prior & Laura Herdits - Tln.
ECS 2016 - Laura Herdits & Marie Zechmeister - Tln.
DWC 2015 - Rita Mühlgassner - 9. Platz
DWC 2015 - Marie Zechmeister - 18. Platz
DWC 2015 - Crazealot - 22. Platz
ECS 2015 - Marie Zechmeister - 4. & 5. Platz
ECS 2015 - Eva Maria Paeck - 5. Platz
ECS 2015 - Genet Glass - 6. Platz
DWC 2014 - Astrid Mühlgassner - 12. Platz
DWC 2014 - Ice-Flash Extended - 12. & 18. Platz
DWC 2014 - Elements of Nature - 12. Platz
DWC 2014 - Astrid & Rita Mühlgassner - 16. Platz
DWC 2014 - Refection - 21. Platz
DWC 2014 - Rita Mühlgassner - 22. Platz
ECS 2014 - Marie Zechmeister - 1. Platz
ECS 2014 - Crazealot - 4. Platz
ECS 2014 - Eva Maria Paeck & Laura Herdits - 6. Platz
ECS 2014 - Chiara Krauscher - Teilnahme
DWC 2013 - Ice-Flash - 7. Platz
DWC 2013 - Ice-Flash Extended - 12. Platz
ECS 2013 - Ice-Flash - 1. Platz
ECS 2013 - Astrid & Rita Mühlgassner - 1. Platz
ECS 2013 - Project XL - 2. Platz
ECS 2013 - Laura Herdits - 6. Platz
ECS 2013 - Crazealot - Teilnahme
ECS 2013 - Magdalena Mayer & Nina Leitner - Tln.
DWC 2012 - Astrid & Rita Mühlgassner - 13. Platz
ECS 2012 - Ice-Flash - 1. Platz
ECS 2012 - Astrid & Rita Mühlgassner - 1. Platz
ECS 2012 - Refection - 8. Platz
ECS 2011 - Ice-Flash Extended - 1. Platz
ECS 2011 - Helena Bauer - Teilnahme
ECS 2010 - Junior Production - Teilnahme
ECS 2009 - Astrid Mühlgassner - 2. Platz
ECS 2009 - Ice-Flash Extended - Teilnahme
ECS 2009 - Ice-Flash - Teilnahme
ECS 2008 - Ice-Flash Extended - 1. Platz
ECS 2008 - Ice-Flash - 2. Platz
ECS 2008 - Lisa Eberhardt & Chrisi Gradwohl - Tln.
ECS 2007 - Astrid Mühlgassner - 4. Platz
ECS 2007 - Laura Hat & Lisa Wirzel - Teilnahme
ECS 2007 - Rita Mühlgassner & Maria Wind - Tln.
EM 2007 - Serenity - Teilnahme
EM 2007 - Laura Hat & Lisa Wirzel - Teilnahme
EM 2006 - Ice-Flash - 1. Platz
EM 2006 - Lisa Wirzel - 2. Platz
EM 2006 - Intention - 3. Platz
EM 2006 - Astrid Mühlgassner - 3. Platz
EM 2006 - Pamina Bachler & Laura Hat - 3. Platz
EM 2006 - Rita Mühlgassner - 4. Platz
EM 2006 - Serenity - 8. Platz
EM 2005 - Ice-Flash - 1. Platz & 4. Platz
EM 2005 - Astrid Mühlgassner - 1. Platz
EM 2005 - Martina Stapf & Maria Wind - 1. Platz
EM 2005 - Andrea Fatkic & Astrid Mühlg. - 1. Platz
EM 2005 - Valerie Kumer & Rebekka Lajos - 2. Platz
EO 2001 - Ice-Flash - 2. Platz

DWC: Dance World Cup
ECS: European Championship
EM: European Masters
EO: European Open
DSWF: DanceStar World Finals

Desktop Version